Zyxel Access Point WAC6553D-E Outdoor 802.11ac 3x3

Zyxel Access Point WAC6553D-E Outdoor 802.11ac 3x3
Zyxel Access Point WAC6553D-E Outdoor 802.11ac 3x3
   
Artikelbilder ähnlich, können von der Produkt-Beschreibung abweichen!

Preise zzgl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten

Artikel nicht in gewünschter Menge verfügbar, Lieferzeit auf Anfrage

WAC6553D-E 802.11ac 3x3 Outdoor AP EXT Antennas - OHNE Netzteil - Betrieb nur per PoE nach... mehr
Produktinformationen "Zyxel Access Point WAC6553D-E Outdoor 802.11ac 3x3"

WAC6553D-E 802.11ac 3x3 Outdoor AP EXT Antennas - OHNE Netzteil - Betrieb nur per PoE nach 802.3at

Der Premium-AP ZyXEL WAC6553D-E positioniert sich im WLAN-Enterprise-Markt und eignet sich speziell für Orte mit hoher Clientdichte. Bedarf nach Gigabit-WLAN steigt

Nachdem sich der schnelle WLAN-AC-Standard in Heimnetzwerken bereits gut etabliert hat, wird diese Technologie vermehrt auch im Business- Bereich nachgefragt. Besonders in Schulen, Kongresszentren, Flughäfen, Spitälern und Hotels steigt der Bedarf nach Gigabit-WLAN stark an, da an diesen Orten oft Multimedia-Anwendungen konsumiert werden. Erschwerte Planung bei AC

Der Performance-Gewinn von AC gegenüber dem 802.11n-Standard wird im Wesentlichen durch zwei Verbesserungen erreicht: Mehr Kanalbreite, d. h. mindestens 80 statt 20 MHz und eine 256-stufige Quadraturmodulation anstelle der bisherigen 64-stufigen. Diese Verbesserungen haben jedoch einen massiven Einfluss auf die Planung eines AC-WLANs. Im 5-GHz-Frequenzbereich stehen weniger überschneidungsfreie Kanäle zur Verfügung, und aufgrund der höheren Fehleranfälligkeit mit 256 QAM ist ein sehr gutes WLAN-Signal mit wenigen Interferenzen notwendig. Kommt hinzu, dass aufgrund der reduzierten Reichweite des WLAN-Signals im 5-GHz-Frequenzband mehr APs installiert werden müssen als in einem 2,4-GHz-WLAN, was wiederum das Risiko von Interferenzen erhöht. Standalone oder Managed?

Die APs der WAC6500-Serie können mit der gleichen Firmware im Standalone- oder Managed- Modus betrieben werden. Die APs erkennen dabei ? falls gewünscht ? automatisch, in welchem Modus sie starten sollen. Auch wenn die APs zentral durch einen AP-Controller gemanaged werden, kann man den Betriebsmodus jederzeit lokal über das Web-GUI auf Standalone ändern. Kompatibel mit älteren WLAN-Clients

Alle neuen APs besitzen zwei Radios: Der eine unterstützt 802.11a/n/ac im 5-GHz-Frequenzbereich, der zweite 802.11b/g/n im 2,4-GHz-Bereich. Dies stellt sicher, dass auch ältere WLAN-Clients Zugriff auf das WLAN haben. Falls zusätzlich ein NXC-Controller eingesetzt wird, empfiehlt sich, die Funktion «Band Select» zu aktivieren. Dadurch versucht die WLAN-Lösung, möglichst viele WLAN-Clients im 5-GHz-Frequenzband zu verbinden. Dies entlastet das WLAN im 2,4-GHz-Bereich, was wiederum die Performance des Wireless- Netzwerks erhöht. Dual-Image und LED-Indikator

Für die Vermeidung von Ausfällen besitzen die neuen APs ein Dual-Image. Damit kann der AP auch bei Abbruch oder Fehlschlag eines Firmware- Upgrades weiterhin betrieben werden. LED-Indikatoren sind eine grosse Hilfe, wenn die Standorte der APs nicht mehr bekannt sind. In einem solchen Fall aktiviert man das LED auf dem AP und wird schnell fündig.

Weiterführende Links zu "Zyxel Access Point WAC6553D-E Outdoor 802.11ac 3x3"
Zuletzt angesehen